Besondere Verhaltensweisen
für stationäre Patienten


Joomla Templates and WordPress Themes

  • Auch wenn Sie das Bett verlassen können, bitten wir Sie, sich zu den ärztlichen Visiten, zur Durchführung pflegerischer Tätigkeiten bzw. zur Durchführung von Untersuchungen und zu den Mahlzeiten in Ihrem Patientenzimmer oder in den dafür ausgewiesenen Bereichen aufzuhalten.
  • Die verordneten Heil- und Arzneimittel werden den Patienten von den Ärzten oder auf ärztliche Anweisung durch das Pflegepersonal verabreicht.
  • Bitte beachten Sie, dass bestimmte Präparate wegen Kombinations- und Nebenwirkungen nicht zusammen eingenommen werden dürfen.
  • Während Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik stehen Ihnen und Ihren Besuchern die öffentlichen Räumlichkeiten und die Außenanlage zur Erholung zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Sie nur mit Genehmigung des zuständigen Arztes vorübergehend das Klinikgelände verlassen dürfen, da ansonsten der Versicherungsschutz für Sie entfällt. Beim Verlassen der Station informieren Sie bitte unbedingt eine diensthabende Pflegekraft.
  • Für den Fall, dass Sie Ihre Station verlassen dürfen, denken Sie bitte an geeignete Kleidung (evtl. Jogging-Anzug o. ä.). Hausschuhe sind sicher für die Station geeignet, für die Aufenthaltsbereiche oder für Spaziergänge in der Außenanlage ist festeres Schuhwerk angeraten. Bequeme Turnschuhe werden allen Fallen gerecht.
  • Der Anschluss privater Geräte (z. B. Wasserkocher, eigene Radio- und Fernsehgeräte) ist im Krankenhaus nicht erlaubt. Ausgenommen sind Geräte, die der Körperpflege dienen (z. B. Rasierapparate) und medizinisch notwendige Geräte. Eigene Radios, Kassettenrecorder, CD-Spieler und Ähnliches sind in der Klinik aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen. Zur Unterhaltung stehen Ihnen unsere Fernsehgeräte sowie die Rundfunkanlage zur Verfügung.
  • Bitte beachten Sie die Nachtruhe ab 22:00 Uhr.

Besondere Verhaltensweisen für Besucher


  • Gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft werden von allen in der Klinik erwartet. Ruhe und Schlaf sind wichtige Heilfaktoren. Nehmen Sie Rücksicht auf die Mitpatienten und vermeiden Sie eine zu hohe Besucherzahl.
  • Um einen geordneten Behandlungsablauf zu gewährleisten, sollten vormittags möglichst keine allgemeinen Besuche erfolgen. Eine Einschränkung der Besuchszeiten kann aus Krankheitsgründen notwendig sein.
  • Die Nachtruhe von 22.00 bis 06.00 Uhr muss von allen beachtet werden. Ferner ist von 12.00 bis 14.30 Uhr Mittagsruhe. Die Klinikmitarbeiter/-innen sind verpflichtet, im Auftrage der Klinikleitung ab 21.30 Uhr Besucher zum Verlassen des Krankenhauses aufzufordern.
  • Angehörige können sich nach vorheriger Absprache mit den Pflegekräften an der Versorgung der Patienten beteiligen.
  • Aus medizinischen oder pflegerischen Gründen muss der Besuch das Krankenzimmer auch schon einmal verlassen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.