Die Station dient der intensivmedizinischen Überwachung und Therapie der postoperativen Patienten und der Notfallpatienten.

Die Bettplätze sind mit modernen Medienkanälen ausgestattet. Eine intensivmedizinische Geräteausstattung (Perfusoren, PCA-Pumpen, automatischer externer Defibrillator, externen Schrittmacher und Beatmungsgerät) steht zur Verfugung.

Die Daten der Überwachungsmonitore werden über das Klinik-Netzwerk zentral analysiert und gespeichert. In Sinne der Telemedizin ist sogar ein gesicherter Online-Zugriff über das Internet möglich.

Notfalllabor und Blutgasanalyse stehen rund um die Uhr zur Verfügung.