Reanimations-Training in der Dalberg Klinik – Dr. VEY: „Herz-Kreislauf-Stillstand – Jeden kann es treffen!“

Im Notfall zählt jede Sekunde.

Deshalb trainiert das Team der Dalberg Klinik Fulda, der Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, regelmäßig die Herz-Lungen-Wiederbelebung. „Über 50.000 Menschen erleiden pro Jahr in Deutschland einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Jeden kann es treffen, zu jeder Zeit – und nur 10 Prozent der Betroffenen überleben“, sagt Dr. med. Jürgen Vey, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor der Klinik in der Dalbergstraße. Deshalb sei der Reanimations-Kurs für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Pflicht im internen Fortbildungs-Curriculum. In diesem Jahr hat sich auch das Team des Fuldaer Fitness-Studios Fit & Fun angeschlossen. „Uns ist es wichtig, dass unsere Mannschaft im Ernstfall geschult ist und reagieren kann“, erklärt Geschäftsführer Hassan Chlili vom Studio in Petersberg.

Als Experte in der Dalberg Klinik referierte der Fuldaer Anästhesist und Notfallmediziner Dr. med. Wolfram Beres. Er erklärt: „Wird nach einem Herzstillstand nicht innerhalb von 5 Minuten eine Herzdruckmassage durchgeführt, ist ein Überleben unwahrscheinlich. Die sofortige Wiederbelebung verdoppelt bis verdreifacht die Überlebenschance.“ Doch nicht nur theoretisch schulte Dr. Beres das medizinische Team, sondern auch praktisch mussten sie Hand anlegen und die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einem Dummy trainieren. Professionelle Unterstützung bekam der Anästhesist dabei von Fachkrankenpfleger Andreas Merker.

{gallery}2017-03-06{/gallery}.

Kategorien: Presse